Vereinslogo
Intro

Facebooklogo

 




clicks4charity logo

                                                                                                                                                                                                     

Unser Vereinssitz

Der Tierschutzvereins HAR / Helping Animals Romania hat inzwischen für die 11 Katzen, die einen Sommer lang bei uns zu Gast waren und das Gehege genossen, gute Unterbringungsmöglichkeiten gefunden. Wer Interesse an einem dieser Tiere hat, wende sich bitte direkt an HAR / Helping Animals.

Neues Leben in Greinöd!

Nach dem Tod von Julius und Anke waren die Katzengehege des Vereinssitzes Greinöd verwaist und es schien nur eine Frage der Zeit, bis sie verfallen und wieder ein Teil der Pferdeweiden werden würden.

Doch es sollte anders kommen!In München suchte eine Gruppe Katzen des Tierschutzvereins HAR / Helping Animals Romania eine neue Bleibe. Was lag näher, als ihnen eine Unterkunft in Greinöd anzubieten, wo schon 3 Hunde von HAR, Marco, Nana und Annike ein dauerhaftes Zuhause gefunden haben!? Seit Anfang Mai sind Milchküche und Gehege wieder von 11 munteren Kätzchen bevölkert:

Felix, ein wunderschöner Langhaarkater. Er ist sehr verschmust und verspielt, rauft gern, ohne dabei die Krallen zu benutzen, und beißt Menschenfreunde zärtlich in die Hand. Mit seinen Mitbewohnern verträgt er sich sehr gut.


Sein Markenzeichen: Er streckt die Zunge raus…


Der größte Kater der ganzen Gruppe wurde bei HAR „Angsti“ getauft. Der Name ist Programm…


Ines, ebenfalls sehr scheu und schüchtern und deshalb auch schwer zu fotografieren.


Ezra ist eher eigenwillig als ängstlich. Von Schmusen hält allerdings auch sie nicht viel…

Ganz anders dagegen ist Sissy. Sissy liebt Menschen viel mehr als Katzen und kommt sofort angelaufen, um sich Streicheleinheiten abzuholen. Sie lässt sich auch gern auf den Schoß oder auf den Arm nehmen, Hauptsache Schmusen!


Theo hat ein sehr zartes Gemüt und sieht immer so aus, als könne er kein Wässerchen trüben…

Genau wie Sissy redet er gern und viel…, entpuppt sich aber auch als guter Jäger. Eine Eidechse musste jedenfalls schon dran glauben; er hat sie genussvoll verzehrt, ohne etwas übrig zu lassen.

Ginger und ihr Freund Theo in der Röhre. Ginger ist ebenfalls sehr verschmust und liebenswürdig. Und schnurrt pausenlos, wenn man sich mit ihr befasst.

Miezemaus und Patzi. Patzis Frauchen starb in Rumänien und er blieb mit 10 anderen Katzen zurück. Auch die beiden sind Menschen sehr zugetan.


Erste Ausflüge in das Katzengehege. Der weiße kater Snow wagt einen Versuch…


So etwas gab es in München natürlich nicht…


Snow scheint es zu genießen…

…während Miezemaus etwas entdeckt zu haben scheint, das sie komplett in den Bann zieht. Ein Mauseloch?

Emily ist trotz eines leichten Augenschadens die selbstständigste und klügste von allen. Sie war die erste im Gehege und saß sofort an einem Mauseloch…

Sie findet durch die allerkleinste Öffnung hinaus, aber auch wieder hinein, denn sie würde nie eine Mahlzeit verpassen!Möge ihnen allen ein glückliches Leben hier in Greinöd beschert sein, bis sie ihr endgültiges Zuhause gefunden haben!