Vereinslogo
Intro

Facebooklogo

 




clicks4charity logo

                                                                                                                                                                                                     

Hari

Die weite und wundersame Reise des kleinen Hari ins Glück!


Ein Welpe am Ende seiner Kraft…


Hari am 20. 11. 15, dem Tag seiner Auffindung – 1500 Gramm schwer…
Eine Frau hatte ihn aufgelesen und eine Nacht in ihren Hühnerstall gesteckt.


…voller Parasiten…


…und mit trüben Zukunftsaussichten…

Doch das sollte sich bald ändern…


Ein Bad, Futter, Medikamente…

…und Geborgenheit…


Und schon sieht die Welt ganz anders aus! Außerdem…


Hari wird geliebt!

Hari mit seiner dreibeinigen Freundin Peggy, die ihr Bein durch einen Autounfall verlor. Sie hat ein liebevolles Zuhaus in Kanada gefunden.

Und bald erreicht uns in Deutschland die Nachfrage: Kann man einen Hund aus Grenada mitnehmen? Oh weh, wenn man an die Dominikanische Republik denkt, mit Bluttest, Tollwuttiterkontrolle, 3 monatiger Wartezeit, alles in allem eine mindestens viermonatige Prozedur… Doch Grenada ist ein tollwutfreies, gelistetes Drittland und so darf ein Hund nach der normalen auf die Impfung folgenden Wartezeit in die EU einreisen. Alle Hebel werden in Bewegung gesetzt, denn die Zeit ist knapp… Bald heißt es: Der Reisepass für Klein Hari liegt bereit!


Doch vor der Reise muss Hari in die Tierklinik in Grenada zur Untersuchung.


Viel bringt er noch nicht auf die Waage.


Ein letztes Mal Gassigehen vor dem langen Flug.


Dann das Warten im Airport auf den Aufruf… Endlich ist es soweit!


Der Knirps marschiert zum Flieger!

Weil Hari so klein ist und noch keine 5 Kilo wiegt, darf er in der Kabine mitfliegen und muss nicht in einer Transportbox im Flugzeugbauch reisen.


Den Flug verbringt er schlafend - so, wie Säuglinge das eben zu tun pflegen.


Und er träumt von einer glücklichen Zukunft…


Ankunft in Frankfurt: Brrr… kalt!


Jetzt muss er nur noch auspacken…


Doch dann… Jetlag!

Hari einige Wochen nach seiner Ankunft in Deutschland…


Er ist inzwischen völlig akklimatisiert…

…und genießt die Herbstspaziergänge.


Hari besitzt nun viele Spielsachen…


…und ist heißgeliebtes, rundum glückliches Hundekind!