Vereinslogo
Intro

Facebooklogo

 


Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten


clicks4charity logo

                                                                                                                                                                                                     

Unser Vereinssitz

Der Katzengnadenhof Greinöd

Seit Generationen stehen Tiere im Mittelpunkt meiner Familie. Meine Großeltern gingen mit ihren Hunden auf die Flucht. Die letzte goldene Uhr meines Großvaters wechselte den Besitzer, damit die Dackel der Familie die Oder-Neiße Linie passieren durften. Einer von ihnen hat später noch meinen Kinderwagen begleitet.

Als ich die Augen aufmachte, waren sechs Hunde da und bald wurde der Hundekorb für mich zum sichersten Aufenthaltsort, wo ich nirgends hinunterfallen konnte und unsere Hündin mit Argusaugen über mich wachte. Auch sonst war jeder Winkel im Haushalt der Tierfotografen Gorski mit tierischem Leben erfüllt. Viele Modelle kamen für ein "shooting" und blieben auf Lebenszeit. Daneben wurde ganz selbstverständlich Tierschutz betrieben, besonders der Katzenschutz lag meinen Eltern sehr am Herzen, er wurde zur Aufgabe der ganzen Familie. Bis zu 180 Katzen haben wir im Raum Frankfurt betreut. Wie am Fließband wurde von meiner Tante Futter zubereitet, während wir Katzen für Kastration und medizinische Versorgung einfingen.

1990 kauften meine Eltern den Hof Greinöd als Alterssitz, den sie sogleich in ein Tierparadies verwandelten.

Hof Greinoed

Hof Greinoed

Hof Greinoed

Die Pferde holten sich ihre Karotten am Fenster ab und standen auch öfters mal im Hausflur. Viel zu kurz durften meine Eltern ihr kleines Paradies genießen.

Mein Vater starb bereits 1993. Meine Mutter verstarb am 06.10.2006, ein Jahr, nachdem sie mit mir den Verein zur Hilfe und Förderung des kreolischen Hundes e.V. gegründet hatte, dessen Sitz natürlich der Katzengnadenhof war, und nur wenige Tage nachdem sie einen Partnervertrag mit der Firma Tierheimsponsoring abgeschlossen hatte.

Der Verein beschloß, den Sitz beizubehalten und natürlich auch für die Tiere seiner verstorbenen Vorsitzenden zu sorgen.

Aber wie?

Geerbt hatten wir 7 Mitglieder 35 nicht vermittelbare Katzen, einen alten Rehbock und 7 Hunde und bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch nie auch nur einen einzigen Euro als Spende erhalten.

Hunde Hunde

Hunde

Katzen Katzen

Katzen

Auch die Firma Tierheimsponsoring hatte noch keinen einzigen Sponsor für uns, dennoch ließ sie uns in dieser schweren Zeit nicht im Stich. Bereits 3 Tage nach dem Tod meiner Mutter 3,3 Tonnen Hunde- und Katzenfutter bester Qualität an den Gnadenhof Greinöd. Ohne diese Lieferung hätten wir das erste Jahr nicht überstanden. Seither, seit einem Jahrzehnt, erhält der Gnadenhof Greinöd alljährlich 2 große Paletten Nassfutter bester Qualität, ohne die trotz vieler Futterspenden unserer lieben und treuen Unterstützer eine hochwertige und ausreichende Ernährung unserer Tiere nicht zu gewährleisten - auch wenn es manchmal an Sponsoren mangelt!


TIERHEIMSPONSORING GmbH & Co. KG ist eine Tierfuttermittelfirma, deren Angebot besonders auf die Bedürfnisse armer Tiere zugeschnitten ist.

Mitarbeiter der Firma werben regional Sponsoren für Tierheime und Tierschutzvereine, die "ihrem" Tierheim oder Verein mit einem Sponsorenvertrag für ein Futterpaket für bereits 7 Euro monatlich helfen können. So konnte schon vielen notleidenden Tieren geholfen werden.

Am Mittwochabend, dem 14.12., wurde auf Kabel 1 unter dem Thema „Achtung Abzocke - Weihnachtsbetrügern auf der Spur“: eine Sendung ausgestrahlt, in der die Firma Tierheimsponsoring verunglimpft, der Abzocke und des Betrugs hinsichtlich der Qualität ihres Futters beschuldigt wurde. Anschuldigungen, die aus unserer Sicht haltlos, rechtswidrig und zum Nachteil vieler, vieler armer Tiere gemacht wurden. Eine ganze Generation Greinöder Gnadenhoftiere kann bezeugen, dass es sich bei dem Futter der Firma Tierheimsponsoring um Premium-Qualitätsfutter handelt! Wem ist mit einer solchen reißerischen, auf Effekthascherei aufgebauten Sendung gedient? Den armen Tieren in deutschen Tierheimen und Gnadenhöfen ganz sicher nicht! Wir hoffen sehr, dass unsere Sponsoren und die der vielen anderen kleinen Tierheime und Gnadenhöfe, die auf die Zuverlässigkeit der Firma Tierheimsponsoring und die Qualität ihrer Futtermarken Benno und Peterle bauen, sich nicht beirren lassen und uns weiterhin über die Firma Tierheimsponoring unterstützen und dass der Sender Kabel 1 sich offiziell entschuldigt im Namen der vielen armen Tiere, denen eine solche Sendung schadet! Wer dem Gnadenhof etwas Gutes tun will, kann Futter für Tiere in Not hier Kontaktieren und Sponsor eines Futterpaketes werden.

Greinöd bekommt einen neuen Zaun! (21.01.2015)

Der Gnadenhof Greinöd und der Verein zur Hilfe und Förderung des kreolischen Hundes e. V., der hier seinen Sitz hat und den Gnadenhof nach Kräften, aber mit beschränkten Mitteln unterstützt, danken allen, die dazu beigetragen haben, Greinöds neuen Zaun Wirklichkeit werden zu lassen, von ganzem Herzen und jedesmal, wenn wir uns den Zaun ansehen, aufs Neue: Der Firma Codello, Lydia Kraus, dem Tierhilfsnetzwerk Europa e. V. und ganz besonders der Firma Eismann und ihren wunderbaren Mitarbeitern!

Siehe Greinöd und sein Zaun.pdf oder Greinöd und sein Zaun.docx Worddokument .

Derzeit leben auf dem Gnadenhof Katzen, Hunde und Pferde, die ich Ihnen hier vorstellen möchte. Viele Katzenfreunde kennen den Katzengnadenhof Greinöd bereits aus Katzenforen, haben ihn unterstützt und regen Anteil am Schicksal einiger Katzen genommen. Sie wissen auch um kürzliche Verluste, die hier aus Gründen zu großer Trauer nicht porträtiert werden.

Die Katzen

6 Katzen leben zur Zeit in Greinöd, Senioren und Unvermittelbare. Sie leben in zwei Gruppen, im Haus und in der Milchküche mit Zugang zum umfunktionierten Kuhstall und zwei großen Freigehegen. Begonnen hat der Katzengnadenhof vor 10 Jahren mit 35 Katzen, fast ausschließlich Nachkommen verunglückter Katzen, die mutterlos und hilflos aufgefunden wurden, zum Teil aber schon so verwildert, dass sie nicht mehr handzahm wurden. In einigen Fällen zogen die Mütter, noch am Leben, aber fast verhungert und außerstande, für ihren Nachwuchs zu sorgen, auch bei uns ein, manchmal sogar die Väter.

Der Katzengnadenhof Greinöd setzte damit die Tradition der Tierfotografen Franz und Maria-Theresia Gorski fort, die über 40 Jahre in privatem Rahmen sehr engagierten Katzenschutz betrieben und in Hessen zeitweilig bis zu 180 Katzen betreut. Ihren Alterssitz Greinöd bezogen sie 1990 mit 45 Katzen aus dem hessischen Raum und setzten hier ihre Tätigkeit zum Wohl der niederbayrischen Landkatzen bis zu ihrem Tod fort.

Die Katzen verteilen sich auf Haus und Milchküche, die verschiedenen Katzensippen finden Sie hier:

Im Haus

In der Milchküche

Im Kuhstall

Greinöds Katzen genießen den Frühling

Berliot zieht um!

Die Hunde

4 der 7 Hunde, die jetzt in Greinöd leben, stammen von Martinique, wo die Arbeit unseres Vereins begann, 3 von ihnen stammen aus Rumänien. Sie finden die Hunde hier:

Hunde

Die Pferde

Auch Pferde gibt es wieder auf Greinöd. Sie finden sie hier:

Pferde